Transpersonale Dimensionen

Die Entwicklung von unseren menschlichen Potenzialen steht seit 30 Jahren im Fokus meines Interesses. Dieses Thema erforsche ich nicht nur mit dem Verstand, sondern mit Selbsterfahrung. Stets ist meine Vorgehensweise, mich als Versuchssubjekt für Erfahrungen zu sehen, und erst nach dem Verkörpern und Verankern der Erfahrungen auf allen Ebenen des Denkens, Fühlens, Spürens im Außen, z.B. als Coach, Trainerin, Social Architect, zu gestalten bzw. begleiten. Authentizität als Grundlage meines Handels ist mir wichtig.

Die ersten 15 Jahren widmete ich der Entwicklung meiner Ego-Dimensionen sprich dem Geist mit seinen intellektuellen Fähigkeiten, dem Fühlen in seiner Unterscheidung Emotionen und Gefühle, dabei der Aufarbeitung blinder Flecken und der Heilung emotionaler Verletzungen aus der Vergangenheit. Und nicht zuletzt dem Spüren, der körperlichen Ebene, der Physis. Hier half mir insbesondere meine intensive Auseinandersetzung mit dem Tanz in seiner vielfältigen Formen als Tänzerin und Choreografin.

Das eigene Ego in all seinen Facetten zu kennen und in die Balance zu bringen bildet das Fundament für das Erforschen transpersonaler Ebenen, d.h das Erfahren Bewusstseinszustände jenseits der Ego-Dimension.  Auch wenn sie existieren sind sie für die meisten Menschen vielleicht nicht so deutlich wahrnehmbar. Mich machte es neugierig, weitere Potenziale in mir zu erschließen, und sie später für andere erfahrbar zu machen. Warum auf Potenziale verzichten, die so viel Freude, Klarheit, schöpferische Kraft, Verbundenheit, Gelassenheit bringen?

Der erste Schritt war das Transpersonale individuell zu erfahren und Wege zu finden, dieses Potenzial im Alltag zu leben. Der nächste Schritt ist es, dieses transpersonale im kollektiven, in unseren Interaktionen zu erfahren und zu leben.

Dieses Feld von kollektiver Erfahrung unserer Ego- und transpersonalen Dimensionen in einen kraftvollen, ausbalancierten, ganzheiltichen « Mensch-sein » zu gestalten ist der Bereich, den ich kontinuirlich erforsche. Ein großes Anliegen dabei, ist das Transpersonale zu demystifieren, es als einen natürlichen Zustand zu betrachten, als eine Erweiterung unserer Optionen.

Hier eine Auswahl von Beiträgen aus unserem Blog Social Architect zu diesem Thema: